Ökologische Aufwertung der Münsterschen Aa im Innenstadtbereich

Unterhalb des Stauwehrs an der Badestraße hat die Münstersche Aa eine durchgehend befestigte Massivsohle ohne Sediment. Die vom Tiefbauamt beauftragten Modellberechnungen und Simulationsversuche der FH Münster unter der Leitung von Prof. Dr. Mohn lassen durchaus die Möglichkeit erkennen, an verschiedenen Stellen die Steinplatten aus der Sohle zu entfernen und durch naturnähere Substrate verschiedener Materialien und Korngrößen zu ersetzen. Derzeit laufen noch die Vorplanungen für die Maßnahme.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar

Ansprechpartner: Berthold Reloe | Tel. 0251 / 492 69 30 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Pläne zum Download : Lageplan 1 | Lageplan 2 | Lageplan 3 | Lageplan 4 | Querprofil 1 | Querprofil 2